Hachmöller und Tannous auf dem roten Sofa

 

"Kommt ein Syrer nach Rotenburg (Wümme)" - so heißt die Kolumne von Samer Tannous und Gerd Hachmöller, die seit 2020 regelmäßig bei SPIEGEL Online (SPON) erscheint. Darin vergleichen die beiden die Eigenarten der deutschen mit der arabischen Lebensweise und versuchen die Gebräuche, Schrullen und Sitten der beiden Kulturräume wechselseitig zu verstehen. Wie Samer Tannous und Gerd Hachmöller an der „kulturellen Brücke zwischen Deutschen und Syrern“ arbeiten und wie sie mit den Reaktionen auf ihre Kolumnen umgehen, darüber sprechen die zwei bei DAS! auf dem Roten Sofa.

Workshops


Workshop zu kulturellen Unterschieden mit dem Schwerpunkt Ukraine

 

Sind kulturelle Unterschiede zwischen Deutschen und Ukrainern vernachlässigbar, weil beide Nationen zu Europa gehören?

 

Seit dem Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine sind über eine Million Geflüchteter aus der Ukaine nach Deutschland gekommen und manchmal tauchen Probleme und Mißverständnisse auf: Ukrainer werden oft als sehr fordernd, anspruchsvoll und direkt wahrgenommen. Insbesondere das Verhältnis zum Staat, zu Institutionen und auch zum Thema Korruption ist oft ein anderes als in der deutschen Gesellschaft. Gemeinsam mit Inga Röders, die vor über 20 Jahren von der Ukraine nach Deutschland übersiedelte, werden kulturelle Unterschiede speziell zwischen Menschen aus der Ukraine und aus Deutschland herausgearbeitet und Hilfestellungen gegeben, mit diesen umzugehen und ukrainische Flüchtlinge bei der Integration zu unterstützen.

 


Workshop Kulturelle Unterschiede

 

Der Workshop wird gemeinsam mit Samer Tannous angeboten und richtet sich an Unternehmen, Institutionen und Vereine. Der Workshop hat zum Ziel, die Teilnehmer besser zu befähigen, im beruflichen oder privaten Umfeld stressfrei mit kulturellen Unterschieden umzugehen oder Zuwanderer noch besser bei der Integration in die Gesellschaft zu unterstützen. Es werden Grundlagen zu diversity management vorge­stellt und Praxisbeispiele für interkulturelle Mißverständnisse aus unter­schiedlicher Perspektive bearbeitet.

Zugrunde liegende Mecha­nismen, Erwar­tungshal­tun­gen und Prägungen werden beleuch­tet und Modelle zu ver­schiedenen Kultur­dimen­sionen vorgestellt, die für verschiedene Kulturräume typisch sind. Gegensätze wie z.B. Kollektivistisch vs. Individua­listisch, monochron vs. Polychron sowie low-context vs. high context werden kritisch gewürdigt und auf Übertragbar­keit geprüft. Abschließend werden Möglichkeiten erarbeitet, Miss­verständnisse zu vermeiden sowie Sicherheit und Klarheit im Umgang mit kulturellen Unterschieden zu gewinnen.

Seit 2018 schreiben Samer Tannous und Gerd Hachmöller unter dem Titel "Kommt ein Syrer nach Rotenburg (Wümme)" Kolumnen für SPIEGEL+. Die überarbeiteten Texte über deutsche Schrullen und arabische Eigenarten gibt es als SPIEGEL-Bücher bei DVA. Nähere Informationen zu den Büchern finden Sie hier. Sollten Sie sich für eine Lesung mit dem Autorenteam interessieren, wenden Sie sich bitte an: helena.friedrich@penguinrandomhouse.de.

 


Workshop Ehrenamtliche Migrationsarbeit

 

Dieses Angebot vermittelt ein grundlegendes Verständnis über rechtliche Rahmenbedingungen von Geflüchteten in Deutschland, über Zuständigkeiten und Leistungen, verdeutlicht den Ablauf des Asylverfahrens in Theorie und Praxis und richtet sich an Hauptamtliche, Freiwillige und Ehrenamtliche. Schwerpunkte sind Fragen der persönlichen Abgrenzung sowie die "Psychologie des Helfens". Der Workshop sensibilisiert für die eigene Rolle im Spannungsfeld zwischen den Anliegen des Zuwanderers, eigenen Bedürfnissen und den Interessen der zuständigen Behörden. Lösungsmöglichkeiten für Konflikte zwischen Ehrenamt, Behörde und Flüchtlingen werden anhand von Kommunikations- und Konfliktmodellen herausgearbeitet. Es werden einfache Hilfestellungen gegeben für den Umgang mit Menschen, die an posttraumatischen Störungen leiden. Im Rahmen kollegialer Fallarbeit können spezifische Fragestellungen von Teilnehmern aus der Praxis behandelt werden.

 

Der Umfang eines Workshops beträgt in der Regel 7 Zeitstunden. Inhalte können individuell angepasst werden. Konkrete Angebote und Preise auf Anfrage.

 

Referenzen:

Kommunales Bildungswerk, Berlin. Ansprechpartnerin: Frau Siegmund

Lebenshilfe Goslar. Ansprechpartnerin: Julia-sophie Sachse

Mansfeld-Löbbecke-Stiftung. Ansprechpartnerin: Annika Pirl

Rotenburger Akademie, Rotenburg (Wümme), Ansprechpartnerin: Frau Wittwer

Universität Siegen, Zentrum für Lehrerfortbildung und Bildungsforschung, Ansprechpartnerin: Frau Kärcher

Freiwilligenzentrum Cuxhaven, Ansprechpartnerin: Frau Haas-Heinrich

Universität Heidelberg, Postgraduiertenakademie, Ansprechpartnerin: Frau Schröder

Landkreis Donnersbergkreis, Ansprechpartnerin: Frau Henning

Stadt Neunkirchen, Saarland, Ansprechpartnerin: Frau Olejnik

Niedersächsisches Studieninstitut (NSI), Ansprechpartnerin: Frau Behrens

Stadt Emsdetten, Ansprechpartnerin: Frau Kohl

Gemeinde Barsbüttel, Ansprechpartnerin: Nicole Korzeniec

Samtgemeinde Baddeckenstedt, Ansprechpartnerin: Frau Simons

Stadt Vechta, Ansprechpartnerin: Frau Pölking, Frau Aschern

Landesjugendring Niedersachsen e.V., Ansprechpartnerin: Frau Joosten

Ehrenamtsagentur Cloppenburg, Ansprechpartnerin: Frau Moormann

Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen, Ansprechpartner: Herr Kammann

Gemeinde Weyhe, Ansprechpartnerin: Frau Friedmann

Stadt Delmenhorst, Ansprechpartner: Herr Lauts

Landkreis Diepholz, Ansprechpartnerin: Frau Runge

 

Pressespiegel:

https://www.donnersberg.de/donnersbergkreis/Aktuelles/Aktuelles%20aus%20dem%20Kreishaus/2019/November/Erfolgreicher%20Workshop%20%22Kulturelle%20Unterschiede%22/

https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/neunkirchen/neunkirchen/lesung-der-spiegel-autoren-samer-tannous-und-gerd-hachmoeller-im-quartierstreff-neunkirchen_aid-46782819

http://www.salzgitter-zeitung.de/lokales/Salzgitter/umland/fluechtlingshelfer-brauchen-auch-mal-distanz-id2105601.html

http://www.nwzonline.de/vechta/basiswissen-fuer-ehrenamtliche-begleitung_a_6,0,1422492311.html

http://www.ehrenamtsagentur.de/presse.php?show=538

https://wirin.de/lokal-nachrichten/18-emsdetten/16738-wir-sind-alle-gleich