Seit 6. September im Buchhandel erhältlich!

Mutti war's nicht

Populäre Legenden und kollektive Irrtümer über Angela Merkel, Flüchtlingspolitik und Europa

 Glauben Sie, dass Angela Merkel die Flüchtlinge ins Land gelassen hat? Dass erfolgreiche Asylbewerber Asyl zugesprochen bekommen? Dass die öffentliche Sicherheit durch die Flüchtlinge abgenommen hat? Haben Sie auch das Gefühl, Deutschland müsste die Mittelmeerländer bei der Aufnahme von Flüchtlingen unterstützen? Dann machen Sie sich gemeinsam mit dem Autor auf eine kurzweilige Reise durch die vielen Klischees, Irrtümer und Legenden, die sich um Angela Merkel, die Flüchtlingspolitik und die Europäische Solidarität gebildet haben. Und die bis heute in den Medien verbreitet werden.

 

Hardcover, 176 Seiten

22,-€

Goldegg-Verlag

ISBN: 978-3-99060-240-9

 

 



Was bleibt von Angela Merkel?

Ein Blick auf populäre Legenden und kollektive Irrtümer über die noch amtierende Kanzlerin. Gerd Hachmöller im Gespräch mit Christoph Giesa von der Friedrich Naumann Stiftung.

 

Eine öffentlich Debatte vom 20. Oktober 2021

Veranstalter: Friedrich-Naumann-Stiftung

 



Beitrag auf "Literatourlounge.de"

 

" (...) Gerd Hachmöller räumt quer durch alle politischen Lager mit Missverständnissen und fehlerhaften Annahmen auf. Denn was wir jetzt brauchen, ist eine sachliche, neutrale und faktenbasierte Analyse des Fluchtgeschehens und eine Auswertung der Folgen der europäischen Politik. Eine Diskussion, die weder von deutschen Schuldkomplexen und falscher Toleranz noch von Ausländerfeindlichkeit, Rassismus oder Verschwörungstheorien getrieben wird. Nur so können wir Scheindebatten stoppen und uns dem zuwenden, was wirklich wichtig ist: humanitäre Notlagen beenden!"



Radiobeitrag auf MDR Kultur

 

Die Kulturredaktion des Mitteldeutschen Rundfunks hat das Buch gelesen und empfiehlt es den Lesern in dieser Rezension:



Zeitungsbericht zur Buchpremiere

 

Die Rotenburger, Zevener und Bremervörder Zeitungen berichteten bereits vor dem Erscheinen des Buches in Form eines Interviews. Hier geht's zum Artikel:



Aufnahme in Longlist Jugendsachbuchpreis

Das Buch "Mutti wars nicht" wurde auf die Longlist für den Jugendsachbuchpreis 2021 aufgenommen.
Der Preis, gegründet vom Verein für Leseförderung e.V., will eine Schneise in den Dschungel des jährlich wachsenden Sachbuchwaldes schlagen.
Bei der Buchauswahl stehen neben der Aktualität die Interessen und Bedürfnisse der Kinder- und Jugendlichen sowie das grundsätzliche Prinzip der Leseförderung im Vordergrund.
Die Jury setzt sich aus Lehrenden aus dem Grund- und Sekundarbereich 1 sowie aus Erziehenden zusammen. Der Verein für Leseförderung e.V. engagiert sich in Baden-Württemberg für eine nachhaltige Leseförderung, vor allem bei jenen Kindern und Jugendlichen, die von bereits existierenden Leseförderkonzepten noch nicht erreicht werden.

Verlegt auf Herbst 2022: Lesung in Gnarrenburg

 

Gerd Hachmöller erläutert populäre Irrtümer und Legenden zu Angela Merkel und der Flüchtlingspolitik

 

 

Bürgerhaus Gnarrenburg

Veranstalter: Tandem e.V.


ORF-Reportage

 

Das ORF brachte im "Weltbild" eine Reportage zu Angela Merkel und ihrer Flüchtlingspolitik, in der auch mein Buch eine Rolle spielt. Am 29.8.2021 traf ich mich dazu mit einem Filmteam in Hamburg zu Aufnahmen und Interview. Am 22. September 2021 erschien die Reportage im Internet und im ORF.


Termine für Lesungen können beim Autor angefragt werden.